Rennbericht Sidecar WM & IDM Schleiz 20. - 22. Juli 2012

An diesem Wochenende wurde das Rennen der IDM Sidecar zusammen mit der Sidecar WM in Schleiz ausgetragen. Es war ziemlich alles vor Ort was drei Räder hatte. Nach der Hitze am Red Bull Ring hatten wir wieder gewohnte Temperaturen so zwischen 12°C und 15°C. Doch es lief dann nicht alles wie gewohnt an diesem Wochenende wie sich herausstellen sollte.

Beim freien Training am Freitag hatte ich ein kleines Problem mit dem neuen Handschuh, er blieb mir immer am Griff hängen. Also mussten wieder die alten Handschuhe herhalten. Am Samstag beim ersten Zeittraining konnten wir erst einige guten Runden drehen, als wir plötzlich einen kurzen Rüttler hatten und ich mir das Handgelenk verstauchte. Nun hiess es etwas auf die Zähne beissen da jeder Wechsel schmerzte und die kraft langsam nachliess in der Hand.

Am Sonntag beim Rennen erwischten wir nicht einen optimalen Start, das Hinterrad drehte zu stark durch und wir verloren etwas an Grip. Aber es kam noch schlimmer, in der 6. Runde hatten wir einen Ausritt in der Seng, uns ging auf einmal die Strasse aus und wir kamen auf die Wiese. Als sich das Gespann langsam quer stellte überschlug es uns aufs Dach. Andres wurde unter dem Gespann eingeklemmt und rutschte auf dem Dach wieder auf die Strecke zurück. Er zog sich dabei einen Bruch des Schulterblattes und einer Rippe zu. Es ist zum Glück keine Operation notwendig, jedoch vorerst mal mindestens 6 Wochen Pause. Ich wurde aus dem Gespann geschleudert und rutschte über die Piste ins Kiesbett. Wobei ich nur den Fussknöchel etwas geprellt habe. Beim Gespann hat es die Schale ziemlich verschliffen und der Unterboden ist defekt, Rahmen Aufhängung und Motor sind auf den ersten Blick ok. Wir hatten echt Glück dass nicht mehr geschehen ist! Vielen vielen Dank an alle die uns geholfen haben nach dem Rennen wieder alles auf die Reihe zu kriegen damit wir die Heimreise antreten konnten.

Die nächsten zwei Rennen werden wir mit Sicherheit nicht fahren. Je nachdem wie die Genesung von Andres ist reicht es vielleicht für das Finale in Hockenheim. Wir werden euch auf dem Laufenden halten.

 

 

Rennbericht IDM Red Bull Ring 29. Juni - 01. Juli 2012

Nach einer längeren Pause ging es an diesem Wochenende wieder los. Die Wetterprognosen versprachen sommerliche Temperaturen, was sich dann auch voll und ganz bewahrheitete. Standen doch in den letzten Rennen die Elektroöfeli und Gasstrahler im Mittelpunkt, waren an diesem Wochenende Gartenschlauch und Planschbecken heiss begehrt. Zeitweise stiege das Thermometer in unserem Zelt auf 45°C, es war eine Herausforderung für Mensch und Maschine.

Bei den freien Trainings am Freitag hatten wir ein kleines Problem mit dem Kühlsystem, welches wir aber schnell in den Griff bekamen, es lag zum Glück nur am Kühlerdekel. Am Samstag bei den zwei Qualis gab es Problme mit der Bremse, nach ca. 5 Runden wurde sie weich. Es lag an der Bremsflüssigkeit, nach dem ersetzen funktionierte alles einwandfrei. Besten dank an Mike von Pagid. Am Schluss gab es den 9. Startplatz für uns.

Am Sonntag beim Rennen erwischten wir einen guten Start, wir konnten uns an das Team Schröder/Hirschi dranhängen. Bis zur zweiten Runde hatten wir dann noch einen Zweikampf mit dem Team Pichler/Wechselberger, konnten uns dann aber etwas absetzen. Am Schluss gab es den super 7. Rang mit Punkte für den 6. und zusätzlich waren wir noch Gewinner der Rookie-Wertung. Es war ein Hammer Wochenende!!!

 

 

Rennbericht IDM Oschersleben 12. - 13. Mai 2012

Nach kurzer Suche, konnte die Ursache für den Ausfall vom letzten Wochenende gefunden werden. Es war ein Kabelschuh eines Massekabels der gebrochen war. Also ganz nach dem Motto kleine Sache grosse Wirkung. Somit konnten wir mit gutem Gewissen am Freitag erneut die Reise nach Oschersleben antreten.

Diesmal wurde die Rennen der Sidecar-IDM im Rahmen des 3. Sidecarfestivals ausgetragen. Die zwei Trainings am Samstag waren trocken und wir konnten den 10. Startplatz herausfahren. Wir waren sehr zufrieden, konnten wir uns doch um 2 Sekunden verbessern gegenüber dem letzten Rennwochenende in Oschersleben. Am Nachmittag war dann die Strecke in festen Händen der Drift-Szene auf 4 Rädern. Wir hatten also genügend Zeit das Gespann für das Rennen am Sonntag bereit zu machen.

Beim Rennen erwischten wir einigermassen einen guten Start, nur das Team Pichler/Wechselberger schoss wieder wie eine Kanonenkugel nach vorne. Nach der zweiten Runde waren wir wieder auf Rang 10. Wir konnten uns lange am Team Purtschert/Purtschert anhängen und gut mithalten. Erst als es zu den ersten Überrundungen kam, konnten sie sich etwas absetzten. Mit dem 10. Rang sind wir sehr zufrieden und wir konnten wieder einige Punkte gutschreiben nach der Nullrunde vom letzten Wochenende.

 

 

 

Rennbericht IDM Oschersleben 05. - 06. Mai 2012

Am Freitag standen die zwei freien Trainings auf dem Programm. Bei trockem und schönem Wetter konnten wir einige Runden drehen.

Am Samstagmorgen hatte das Wetter umgeschlagen, es war nass und ziemlich kalt. Es wurden also Regenreifen aufgezogen und los ging es zum 1. Zeittraining. Es war recht rutschig bei diesen nasskalten Bedingungen und der Grip fehlte an jeder Ecke. Auch das 2. Zeittraining war nicht besser, im Gegenteil es regnete noch etwas stärker. Am Schluss gab es für uns den 13. Startplatz, wir waren zufrieden da unsere Regenerfahrungen mit dem langen Gespann sehr bescheiden sind.

Für das Rennen war die Piste wieder trocken, beim Start kamen wir sehr gut weg und konnten einig Plätze gut machen, danach kämpften wir 2 Runden mit dem Team Pichler ehe wir vorbeiziehen konnten. Auf dem 10. Platz liegen stellten wir in der 8. Rundeplötzlich Aussetzer beim Motor fest, zwei Kurven später war dann endgültig das Aus. Kein Strom mehr auf dem ganzen Gespann. Was den Fehler verursacht konnten wir noch nicht herausfinden. Jetzt geht’s darum das Problem so schnell als möglich zu finden und das Gespann wieder flott zu kriegen, da es nächstes Wochenende gleich wieder weiter geht wiederum in Oschersleben.

 


 

Rennbericht IDM Eurospeedway Lausitz 21. - 22. April 2012

 

An diesem Wochenende hatten wir unsere Premiere in der IDM als fest eingeschriebenes Team. Nach der langen Anreise ging es am Freitagmittag gleich mit dem ersten Training los. Wir nutzten dies um die Strecke wieder etwas kennen zu lernen und das Gespann abzustimmen. Danach ging es gleich weiter mit einem dicht gedrängten Terminkalender, zuerst Fototermin, dann technisch Abnahme und zweites Training.

Am Samstag waren die zwei Zeittrainings auf dem Programm. Wir konnten uns bei jedem Zeittraining steigern und zum Schluss gab es den 12. Startplatz. Wir waren sehr zufrieden damit.

Am Sonntag gings mit dem Warm Up los. Die Strecke war an manchen Stellen noch etwas feucht, da es die Nacht hindurch kräftig geregnet hatte. Für das Rennen war aber wieder alles trocken. Um 13:15 ging die rote Ampel aus, wir kamen recht gut weg und konnten uns auf Platz 9 einordnen. Danach kämpften wir mit den Teams Eilers und Pichler um die Plätze. Bis zur letzten Runde hatten wir die Nase vorne, dann konnte uns das Team Pichler bei blauer Flagge noch überholen. Am Schluss reichte es zum 8 Platz. Wir waren beide mit den Kräften am Ende aber zufrieden!

 


 

 

 

 

 

 

 

Saisonabschlussabend Sidecar Team Sense

An alle Sponsoren und 100er-Klub Mitglieder. Unser Saisonabschlussabend findet voraussichtlich am Samstag den 19. November 2011 statt. Bitte dieses Datum reservieren. Eine Einladung folgt später.

Gruss Sidecar Team Sense

 

Hauptsponsoren

paul schweingrubertitellogo1

Chees Gourmet

rofo ag www partner

 LOGO X LITE

 

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com